Wir haben uns entschieden, die kurische Nehrung wieder zu verlassen und Richtung Norden zu fahren. In Bernati haben wir einen kleinen einfachen Campingplatz (Ergli) gefunden und erholen uns jetzt von den Strapazen. Fast keine Touristen und das Besitzerehepaar wollte uns sogar mit dem PW zum Strand mitnehmen. Alle sehr freundlich. Da ich aber 2 Tage kein Internet zur Verfügng hatte, musste ich erst mal die Hompage auf Vordermann bringen. Morgen gehts dann nach Ventpils wo wir Yvonne und Alois treffen. "Freude herscht"!!!

Nach dem Frühstück gleich Richtung Ventspils gefahren. Eigentlich was noch ein Abstecher nach Kuldiga zu den Wasserfällen geplant. Da wir aber in Kanada Dutzende von Wasserfällen besichtigten, haben wir uns entschlossen die 85 km einzusparen und sind auf leeren Strassen, vorbei an weiten Feldern direkt zum Camping gefahren. Am Eingang wurden wir schon mal von einer gestreckten Kuh begrüsst. Direkt neben Yvonne und Alois war eine Parzelle frei aber die 2 Nomaden waren mit den Fahrrädern unterwegs. Also alles aufgstellt und gewartet. Nach ca. 30 Minuten kamen sie angefahren und es gab ein herzliches "Hallo" und gleich was zu trinken. Dabei wurden Erlebnisse ausgetausch und da wir keine Fahrräder dabei hatten, gleich am Empfang 2 klapperige Drahtesel gemietet. Der Campingplatz liegt ca. 300 m von der Ostsee entfernt und wir sind gleich los um ein feines Eis zu essen. Anschliessend hat sich Alois als Reiseführer betätigt und uns durch Ventpils geführt. Yvonne und Alois natürlich auf nigel nagel neuen Elektro Bikes :-(  Alles sehr sauber, wunderschöne Skulpturen, Parks und Blumen.

Um 19.00 Uhr war für uns in einem sensationell schönene Restarant  (übersetzt auf Deusch Schwarzes Schwein) ein Tisch reserviert und wir haben sehr fein gegessen. So gegen 21.30 dann wieder losgeradelt Richtung Campingplatz. Nacch  1 km hat Wolfgang plötzlich gerfufen: Halt, halt ich habe meine Kappe und das Portemonaie im Restaurant vergessen. Yvonne in ihrer grossen Güte ist sofort zurück und hat alles gebracht. Danke liebi Yvonne!!!!

Auf dem Camping dann noch ein Käfeli getrunken und anschliessend ziemlich müde ins Bett gefallen. War ein toller Tag und wir haben uns mega gefreut, unsere Freunde aus Orsingen zu treffen.