Pünktlich um 22.30 Uhr sind wir dann bei warmen 24 Grad  in den Hafen von Kleipeda (Litauen) eingefahren. Da wir sehr zügig von der Fähre runterkamen, hat es uns gereicht, die letzte kleine Fähre auf die Kurische Nehrung zu bekommen. Die haben uns doch für 5 Minuten Überfahrt sage und schreibe 25 Euro abgeknüpft. Kaum auf der anderen Seite gab's eine Maudstelle und für die Fahrt nach Nida mussten wir nochmals 20 Euro bezahlen. Ziemlich K.O. doch noch 42 km bis Nida gefahren. Wir hofften , dass wir dort einen Platz vor dem Camping für die Nacht finden. Alles belegt. Beim wenden ist Wolfgang ausgestiegen und zigtausend Mücken schwirrten ums WOMO. Ich bin nur ganz kurz raus. Viel Weiss war vom WOMO nicht mehr zu sehen. Nichts wie weg hier. Türe auf und schwupps waren 20 Mücken im WOMO. Auf einem bewachten Parkplatz haben wir dann einen Platz bekommen und anstatt um 1.30 endlich schlafen zu gehen wurde Jagd auf Mücken gemacht. Absoluter Horro für mich!!!!!!!!!!!!!

Am Morgen (nach 6 Stunden Schlaf) dann wieder Richtung Camping aber alle Plätze waren belegt. Wir wollten da ja vorreservieren, aber das machen die nicht.Kurzerhand umdisponiert und einen Ausflug auf die grosse Düne mit Sonnenuhr und Blick nach Russland gemacht und anschliessend nach Juodkrante und dort durch den Sklupturenpark spaziert.