19. Juli

Die Reise führt uns heute zur alten Goldgräberstadt Barkerville. Benannt ist der Ort nach Billy Barker, der 1862 auf eine ergiebige Goldader gestossen ist. In der Blütezeit war Barkerville die grösste Stadt westlich von Chicago und nördlich von San Francisco. Als die Vorkommen erschöpft waren, übernahm 1958 die Provinz British Columbia den Ort und machte daraus eine Historic Western Town, heute eines der besten lebenden Museen Canadas. Barkerville, dessen Bevölkerung zur Hälfte aus Ostasien stammte, besitzt am Ortsausgang ein schönes Chinesenviertel. Der Ort besteht aus 125 historischen Gebäuden, einem Live Theater und verschiedenen Läden. Wir besuchen die Waterweel Show und kaufen in der Bäckerei ein frisches Sauerteigbrot. Alles erinnert ein wenig an Ballenberg in der Schweiz. Danach geht's weiter nach Quesnel wo wir ausnahmsweise auf dem Parkplatz vom Walmart nächtigen.

20. Juli

Nach einer eher lauten und verregneten Nacht machen wir am Morgen nochmals einen Versuch beim grossen Reifenhaus Canadian Tire. Sie telefonieren und messen und halten diverse Grössen ans WOMO. Wieder erfolglos. Dann fahren wir weiter bis nach 100 Mile House wo wir bei Big O Tire einen letzten Versuch starten. Auch hier sind die Leute wahnsinnig nett und hilfsbereit, schauen in ihren Katalogen nach und rufen noch bei Continental an. Diese Reifen sind in Kanada definitiv nicht zu bekommen. Den Nachmittag verbringen wir gezwungenermassen im WOMO da es schon den ganzen Tag regnet. Wir reservieren noch einen Platz für 1 Woche in Vancouver wo wir einen Termin bei FIAT haben.