Heute Morgen früh aus dem Fenster geschaut und siehe da, ein paar blaue Störungen am Himmel. Sofort angezogen, im Hotel gefrühstückt und dann losmarschiert (ich glaube wir sind die einzigen Menschen in USA die immer zu Fuss unterwegs sind). Nach 40 Minuten Fussmarsch punkt 10 vor den "Sunken Gardens" gestanden.

Die Geschichte des Sunken Garden ist interessant. Ein Klempner, der nach Feierabend gerne den Hobbygärtner machte, kaufte im Jahr 1903 hier das Land, inklusive eines keinen Sees. Er legte den See trocken und legte in der leeren Grube einen Garten mit tropischen Pflanzen an.
1920 eröffnete er eine Gärtnerei, in der er Obst, Gemüse und Blumen verkaufte. Den Leuten in der Stadt gefiel sein versunkener Garten und sie gaben ihm einen Nickel, damit er sie durch den Garten spazieren ließ.
Ende 1935 verrammelte er seinen Garten mit einem Zaun und nahm ab sofort 25 Cent Eintritt pro Person.
Seine tropischen Pflanzen entwickelten sich über die Jahre prächtig. Heute gehört der Garten zu den schönsten Floridas.
Sunken Garden ist seit dem Jahr 1999 in Besitz der Stadt St. Petersburg. Das Geld dafür wurde durch eine Steuer erwirtschaftet, über deren Erhebung vorher die Leute abgestimmt haben.

Anchliessend quer durch die Wohnquartiere bis zur Küste gelaufen (ca. 2 Stunden) und dann alles dem Pier entlang bis zum Museum of Historie. Uns dort noch weitergebildet!!

Das Mittagessen dann auf der Terrasse des Museum of Fine Arts eingenommen (ich habe mich schon mal auf Schweizer Kost vorbereitet). Wolfgang lieber mexikanisch.

Nach dem Essen zogen schwarze Wolken auf und es fing an zu schütten. Wir zuerst ins Hotel, Auto geholt und dann Richtung Clearwater ins Shoppingcenter zum Disneyladen um die Bestellung von Tamara für spezielle Autos für die Kid's auszuführen. Jetzt total K.O. im Hotel.