1. Juli 2015

Am Abend hat uns die Katze wieder besucht und wir haben es nicht übers Herz gebracht, sie im Regen draussen zu lassen. Erst beim Wolfgang, dann bei mir die Streicheleinheiten geholt und kaum bin ich aufgestanden, schwupp war der Sessel besetzt.

Bei 17 Grad und stark bewölktem Himmel machen wir uns auf Richtung Vergina vorbei an Korn-, Raps, und Lavendelfeldern über den Aliakmon-Fluss zum WOMO-Stellplatz wo wir sehr herzlich und in gutem Deutsch begrüsst wurden. Mit dem Regenschirm bewaffnet (genau das richtige Wetter für einen Museumsbesuch) spazieren wir zum „Königsgrab“. Diese archäologische Stätte ist heute zu einem wunderbaren und überaus sehenswerten Museum ausgebaut, das sich im Inneren eines nachempfundenen riesigen Grabhügels befindet. Fotografieren verboten, aber ich habe trotzdem ein paar Bilder gemacht. Das Königsgrab wurde erst 1977 entdeckt. 3 Gräber wurden damals freigelegt. Diese Entdeckung stellte in Archäologenkreisen weltweit eine Sensation dar. Auch wir zwei Laien waren total begeistert über der Vielfalt im Museum. Zum Mittagessen gab’s dann Griechischen Salat, Tzaziki und Suvlaki. Das Tzaziki mit warmem Brot war ein High Light. Am Abend nochmals einen Rundgang durchs Dorf gemacht und im gleichen Restaurant einen "Schlumi" getrunken. Wir haben der netten Wirtin nochmals ein Kompliment für das Tzaziki gemacht und sie hat uns gleich noch eine Schale voll mitgegeben.


 

 

 

Mondaufgang vom Bett aus fotografiert

2. Juli 2015

Da unser Stellplatz zwischen 2 Hühnerhöfen lag, wurden wir heute morgen zeitig vom Hahn geweckt. da wir uns ja in den letzten Tagen kulturell weitergebildet haben, machen wir die nächsten Tage Urlaub am Meer. Über Thessaloniki sind wir Richtung Insel Kassandra zum Campingplatz Ouzouni Beach in Moudania gefahren. Wenn wir nicht jeden Tag die Probleme Griechenlands im Fernsehen sehen würden, würden wir nichts bemerken. Die Leute sind sehr freundlich, die Bancomaten spucken Geld aus, in den Läden ist alles zu kaufen und auch den Tank konnten wir heute wieder problemlos füllen. Die Sonne hat Griechenland auch wieder gefunden und die Temperatur stieg sofort wieder auf 30°C. So soll es auch mindestens für die nächsten 10 Tage bleiben. Auf dem Camping angekommen, wieder mal Wäsche gewaschen und das WOMO geputzt. Das Restaurant hier öffnet erst am Wochenende und auf die Frage an der Rezeption, was wir denn machen sollen wenn uns der Hunger plagt, hat die nette Dame geantwortet: Fall sie ins nächste Dorf möchten, kann ich ihnen mein Auto leihen oder etwas für sie in der Pizzeria bestellen.  Wow!!!!!  Auch der Sommer ist in Griechenland wieder angekommen. Heute 30 Grad :-)




Am Abend 21 Uhr (griechische Zeit) am Strand auf den Sonnenuntergang gewartet.

3. Juli 2015

Heute ist Strand- und Badetag angesagt. Schön am Strand eingerichtet, geschwommen und den obligaten Strandspaziergang gemacht. Die Wolken wurden immer dichter und dann hat es tatsächlich angefangen zu regnen. Ich glaube bald, dass wir das schlechte Wetter im WOMO versteckt, immer dabei haben.