30. Mai 2015

Heute geht's nach Split. Zuerst der Küste entlang, dann über einen Berg mit traumhaft schönen Ginsterfeldern und überall Blumen. Nach dem Mittag auf dem tollen Campingplatz Stobrec angekommen. Platz direkt am Strand und am Nachmittag nach der grossen Wäsche im Meer gebadet. Hier kann man mindestens 100 m rauslaufen auf Sand. Am Abend aus dem WOMO einen herrlichen Blick auf die Promenade.

31. Mai 2015

Nach dem obligatorischen Spaziergang am Nachmittag gebadet, gelesen und in der Sonne gelegen. Einfach chillen :-)


1.- 3. Juni 2015

Mit Croatia Air von Split nach Zürich geflogen und bei Tamara und Familie übernachtet und am Abend Cédric und Raffael eine Gutenachtgeschichte vorgelesen. Am 2. Juni unser Enkelkind begutachtet und für sehr gut befunden. Wir haben Winda und Dominik überrascht und es war super schön! Am Abend noch einen Besuch bei Elvira, Peter, Nelly und Guido gemacht. Heute Abend wieder Rückflug nach Split.

4. Juni 2015

Nachdem wir 20 Minuten (mit anderen Personen) an der Bushaltestelle vor dem Campingplatz standen, waren wir doch etwas verunsichert warum der Bus nicht kommt. Wolfgang: Kann es sein, dass in Kroatien heute auch Feiertag ist (Fronleichnam). Und genau so war es. Am Sonntag fährt auf dieser Strecke gar kein Bus. Also hoch zur Hauptstrasse. Da fährt alle 30 Minuten ein Bus nach Split. In der Stadt mit dem Stadtplan bewaffnet den Vip Shop gesucht, da unser Internet-Stick heute abläuft. Alle Geschäfte hatten offen ausser Internetshops (3 Stück an der Zahl) waren geschlossen. OK dann halt über den Markt durch die Altstadt spaziert, wo wir einem Chor welcher Kroatische Volkslieder sang lauschten und anschliessend am Hafen entlang spaziert. Auf dem Rückweg noch eine Luftmatratze gekauft und den Nachmittag am Strand verbracht. Täglich wird das Wasser wärmer.  Einfach nur schöööööööön.

Nach dem Essen im Restaurant auf dem Campingplatz (Thunfisch gegrillt) haben uns heftige Bauchschmerzen mit Durchfall geplagt. Wolfgang hatte noch Wahrnehmungs- und Gleichgewichtsstörungen. Er ist im Zickzack zur Toilette gelaufen. Um 18.00 Uhr beide im Bett und nach 13 Stunden war der Spuk vorbei.

5. Juni 2015

Ohne Frühstück (nur Kaffee getrunken) sind wir bereits 8.30 mit dem Bus in die Stadt gefahren und gleich zum Internet Shop. Alles hat diesmal geklappt und wir sind für die nächsten 30 Tage wieder ausgerüstet. Danach nochmals durch die Altstadt geschlendert und dann Richtung Marjan Park welchen wir durchqueren wollten Nach 45 Minuten treppenlaufen bei über 30 Grad haben wir es gerade mal bis zur Kirche des Hl. Nikolaus vom Berge  geschafft. Also gleicher Weg zurück und in Split eine Omelette gegessen und mit dem Bus wieder zurück zum Camping. Am Nachmittag nur im Schatten gelegen und uns von den Strapazen erholt.