26. Januar

Wir fahren heute bis 20 km vor Lima. Dort bleiben wir 3 Nächte und können uns auf das grosse eingezäunte Areal der Automobil- und Touringclub stellen.  Auch hier gibt es 2 grosse Pools, Tennis- und Sportplätze und wir feiern am Abend den Geburtstag von Franz. Schon fast die hälfte der Mitreisenden hat während der Reise Geburtstag gefeiert. Salome und Falk (die beiden Reiseleiter (welche für Uwe vor 5 Wochen zu uns gestossen sind) teilen uns mit, dass sie in 2 Tagen die Gruppe verlassen werden, da sie mit den Arbeitsbedingungen nicht klar kommen. Uwe wird nun am Donnerstag wieder aus Deutschland kommen und die Gruppe begleiten. Wir waren ziemlich überrascht.

28. Januar

Wir werden um 9.30 Uhr von einem Bus zur Stadtführung abgeholt. Bis in die Innenstadt benötigen wir sage und schreibe 2 Stunden. In der Stadt und Umgebung leben 1/3 der Bevölkerung d.h. 10 Mio. Menschen und dementsprechend ist auch der Verkehr. Wir müssen vor dem Hauptplatz aussteigen, da dort 1 Stunde vorher eine Demonstration stattfand, welche mit einem Grosseinsatz der Polizei und Wasserwerfern aufgelöst wurde. Im Frühjahr finden in Peru Wahlen statt.  Zuerst besuchen wir die Kathedrale anschliessend ein Kloster und dann ist es auch schon Zeit zum Mittagessen. Danach wären noch ein Museum und am Abend Wasserspiele zu besichtigen. Da es aber sehr schwül ist mit einer Luftfeuchtigkeit von 80% verzichten wir und nehmen ein Taxi zurück zum Platz. Erst mal ein bisschen ausruhen und dann einen Sprung in den erfrischenden Pool. Der Rest der Gruppe kommt erst um 22.00 Uhr von dem Ausflug zurück.