Samstag, 15. November

Früh am Morgen mit sehr starkem Seitenwind und Verwehungen auf der Strasse die 120 km nach AUS hinter uns gebracht. In AUS (bestehend aus einem Bahnhof, dem Hotel Bahnhof, einer Tankstelle, einer Information und ein paar Häusern) haben wir dann gefrühstückt. Für Gerda und Robert war es ca. 10 km vor AUS aus!!!! Die Kupplung hat den Geist aufgegeben und der Mechaniker von Bobo Campers der auf dem Weg zu der zweiten Gruppe war, welche 1 Woche nach uns gestartet ist, hat gleich die Richtung gewechselt und ist wieder ein Stück zurück gefahren um  das Auto zu reparieren. Gerda und Robert übernachten heute in Klein-Aus in der Lodge und stossen (sofern alles klappt) morgen wieder zu uns. Wir haben am Nachmittag dem Giant’s Playground einen Besuch abgestattet und sind dort auf dem 30-minütigen Rundweg auf faszinierende Felsformationen gestossen.  Es entsteht der Eindruck, als ob ein Riese mit Bauklötzen gespielt hätte. Auf der Farm beim Köcherwald wurden wir von niedlichen Klippschliefern begrüsst und um 17.00 Uhr fand eine Gepardenfütterung statt. Es ist natürlich nicht dasselbe, als wenn man ein solches Tier in freier Natur bewundern kann. Vor dem Nachtessen noch durch den Köcherwald spaziert und den Sonnenuntergang bewundert.