10. Dezember

Nachdem wir herrlich im neuen Heim geschlafen haben (alles total ruhig) geht's nach dem Frühstück auf den kostenlosen Trolley der uns bis ans City Pier führt. Dort beginnt um 10.00 Uhr der Weihnachtsumzug. Vor 3 Jahren musste Wolfgang ja alleine hin, da ich mit Tamara und den Enkeln auf dem Disney Schiff war. Der Umzug ist so klein und lustig und wird vom Sheriff eskortiert. Wir werden mit Süssigkeiten und farbigen Ketten beworfen. Wir laufen noch ein Stück am Strand zurück und schauen, wo wir ab dem nächsten Freitag für 3 Wochen wohnen werden. Danach wieder mit dem Trolley zurück und Wolfgang kocht leckeres Rindsragout mit Kartoffelpüree. Auch ein sehr zutrauliches Büsi kommt zu Besuch.

Um 17.00 Uhr laufen wir zum Strand, welcher nur 3 Minuten entfernt ist und geniessen den  Sonnenuntergang am Golf von Mexico.

11. Dezember

Nachdem wir den Tag mehrheitlich am Strand verbracht haben, fahren wir um 16.00 Uhr ein Stück mit dem Trolley und laufen an Villen vorbei auf dem Key Royale entlang bis zur Marianne und Markus. Es ist ein ganz schönes Stück zu laufen. Die Beiden haben uns ihren Golf Car (auch Island Bentley genannt) für die Zeit die wir hier sind, zur Verfügung gestellt.  Das ist mega nett, denn so brauchen wir das WOMO nicht auf der Insel. Alle Regeln werden uns erklärt und es ist bereits dunkel und es fängt gerade an zu  regnen als wir losfahren. Der Scheibenwischer kann nur von Hand betätigt werden und Wolfgang (ich bin der Driver) ist richtig im Stress bis wir in unserem Häuschen ankommen. Wir lachen den ganzen Weg.

14. Dezember

Wir haben unser Jahresziel von 3 Millionen Schritten bereits erreicht und sind ganz schön stolz. Beim heutigen Strandspaziergang wurden wir von 2 Delfinen begleitet die aber jeweils nur kurz aufgetaucht sind und ich leider keine Fotos machen konnte. Am Mittag war dann Friseur angesagt und dann wurde das WOMO betankt. Wenn schon an der Tankstelle wo Gas angeboten wird, dann auch gleich die Flaschen füllen. Komischerweise haben die Anschlüsse nicht genau aufeinander gepasst und Gas ist ausgeströmt. Also alles abgebrochen und wir versuchen es morgen an einer anderen Tankstelle. Ist ja im Moment nicht Priorität eins.

15. Dezember

Gegen Mittag brechen wir mit dem "Schnapperli" zur Inselrundfahrt auf. Zuerst zum City Pier, anschliessend noch vorbei an dem Haus wo wir vor 3 Jahren gewohnt haben und dann essen wir in der Sandbar bei toller Aussicht direkt am Strand.

16. Dezember

Heute ziehen wir um von der 35th in die 78th Strasse. Jetzt wohnen wir für die nächsten 3 Wochen in der oberen Etage auch nur 2 Minuten vom Strand entfernt. Alles wird wieder eingeräumt und um 18.00 Uhr geht es los zum Weihnachtsapéro zu Marianne und Markus. Es gibt leckere Häppchen und wir lernen interessante Leute kennen. Zum Beispiel Karin und Dani mit ihrer 10-jährigen Tochter Kathrin, welche vor 3 Wochen nach Anna Maria ausgewandert sind. Chris der auch auf der Insel zu Besuch ist, hat seine Gitarre mitgebracht und begleitet Marianne bei verschiedenen Song's und auch schönen Weihnachtsliedern. Es ist ein toller Abend und gegen 22.00 Uhr "hötterlen" wir mit dem Cart wieder nach Hause.

17. Dezember

Heute findet der kleine Weihnachtsmarkt an der Bridge Street in Bradenton statt. Wir fahren am späteren Nachmittag mit dem Trolley hin da es fast keine Parkplätze gibt. Es ist schon lustig, bei 20 Grad wenn die Kinder in Wollmützen Weihnachtslieder singen.

18. Dezember

Abendspaziergang am Meer

19. Dezember

Noch vor dem Frühstück machen wir heute unseren Strandspaziergang. Es gibt viele Pelikane welche über das Meer ziehen und plötzlich senkrecht runterstechen. Das Frühstücksbuffet für sie muss reichlich gedeckt sein, denn ihre Schnäbel sind jedesmal gut gefüllt. Auch der Reiher ist bereits unterwegs. Wir finden auch eine grosse Muschelschnecke die ich gleich mitnehmen möchte. Da sie aber noch bewohnt ist, darf sie zurück ins Meer.

23. Dezember

Nun sind wir bereits seit 1 Woche in unserem neuen Domizil und geniessen einfach die Ruhe und die langen Strandspaziergänge. Heute sind wir mit dem Trolley bis nach Coquina Beach (ca. 10 km) gefahren und dann durch den Park mit vielen Eichhörnchen ca. 1 Stunde zurück gelaufen bevor es mit dem Bus wieder zurück ging. Den Nachmittag verbringen wir auf der Terrasse und gegen Abend geht es zum Strand zum Sonnenuntergang.