26. Dezember

Heute Abend kommen Marianne und Markus zum essen, das heisst es gibt "Hörnli, Gehacktes und Apfelmus" und ich gebe alles um einen originellen Dessert zu zaubern. Es ist wieder ein sehr schöner Abend und wir geniessen die Zeit mit den Beiden. Nach Mitternacht geht's dann ziemlich müde ins Bett.

27. Dezember

Jetzt laufen wir schon seit 3 Wochen den Strand rauf und runter und haben noch keinen einzigen "ganzen" Sanddollar gefunden.

         vor 3 Jahren                                                     dieses Jahr

 

 

 

Dafür gibt es am Strand "Sandmänner"

28. Dezember

Heute wird mal wieder das WOMO bewegt. Wir fahren zum Robinson Naturschutzgebiet und anschliessend noch zum Einkaufen. Der Verkehr ist der absolute Wahnsinn. Die Blechlawinen strömen auf die Insel.

Wir verbringen Wolfgangs Geburtstag und Silvester gemütlich zu Hause. Am 1. Januar legen wir uns mal wieder an den Strand uns lesen. Da wir beide vom Nichtstun einen steifen Hals und Schultern haben, geht's dann am 2. Januar zur Massage. Wir sind jetzt noch bis Samstag auf der Insel und dann geht es wieder im WOMO weiter Richtung New Orleans.

3. Januar

Am Morgen ist es stark bewölkt und neblig. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 98 % und man könnte alle 2 Stunden unter die Dusche springen. ich mach mein Puzzle fertig und am Nachmittag habe ich einen Termin bei der Pedicure. Da wir uns heute noch gar nicht bewegt haben, beschliessen wir, ein Stück der Strecke zu laufen. Mit einem kleinen Zwischenstopp in einem Cafe, beschliessen wir, den Rest auch noch zu laufen. Nach 4 km erreichen wir das Ziel. ich werde von einem Vietnamesen behandelt. Zuerst wird alles schön gekürzt, gefeilt und geraspelt und anschliessend werden die Beine bis zu den Knien massiert, eingecremt, gepielt und mit warmen Tüchern behandelt. Die beste Pedicure die ich bis jetzt hatte. Einfach der Hammer. Wolfgang hat sich in der Zwischenzeit beim Schnitzelhaus schon mal 2 Bier genehmigt. Wir essen auch gleich dort zuerst eine Zwiebelsuppe und leckere Cordon Bleu und zum Dessert Apfelstrudel und Wolfgang ein Stück Schwarzwälder Torte. Danach geht's mit dem Trolley heimwärts. Wir müssen noch ein paar Strassen laufen, es ist schon stockdunkel und neblig und es sieht aus, wie in einem Krimi der in Schottland spielt mit dem Titel "Mord im Moor".

 

4. Januar 18.00 Uhr

5. Januar

Als erstes geht es heute nochmals zu Elena in die Massage und anschliessend laufen wir zum City Pier und von dort zum Rod Reel Pier, welcher vor 3 Jahren komplett abgerannt war. Dort essen wir frisch gefangenen Fisch und auf dem Rückweg begegnen wir wunderschönen Vögeln an die wir sehr nahe ran können.

6. Januar

Unser letzter Tag auf Anna Maria Island. Das WOMO wird wieder eingerichtet und wir fahren mit dem Golf Cart noch zum einkaufen. Die Bewölkung wird immer stärker und gegen Abend fängt es an zu regnen. Um 19.00 Uhr bringen wir den "Schnäpper" zurück zu Marianne und Markus. Wie vor 4 Wochen als wir das Gefährt abgeholt haben, regnet es den ganzen Weg. Da wir anschiessend mit den beiden noch zum Nachtessen fahren, decken wir uns während der Fahrt mit einem grossen Badetuch zu. Im geschlossenen Wagen geht es dann zum Restaurant "Blue Marlin" wo wir sehr lecker essen. Wir sind eingeladen und geniessen einen wunderschönen und gemütlichen Abend. Herzlichen Dank.