26. November

Wir fahren als erstes direkt in die Stadt und suchen vergebens einen Parkplatz wo wir das WOMO abstellen können. Dann fahren wir halt auf den Campground Oak Plantation und hängen am Nachmittag einfach ein bisschen rum. Einen kleinen Spaziergang machen wir dann trotzdem noch.

27. November

Wir wechseln heute den Platz denn dort gibt es einen Shuttle in die Stadt. Aber zuerst fahren wir am Vormittag nach Folly Beach wo wir eine Stunde am Strand entlang laufen. Entlang des 10 km langen Strandes sorgte der Immobilienboom bis 2008 für astronomische Preise. Eine Villa mondäner als die andere. Bei Rita's essen wir zu Mittag, anschliessend geht's zum Auto waschen und dann checken wir auf dem wunderschönen James Island County Park für 2 Nächte ein. Schon beim reinfahren sehen wir überall im Park aufgestellte Weihnachtsdekoration. Beim einchecken werden wir darüber informiert, dass abends um 7.00 Uhr ein Shuttle durch den Park fährt vorbei an über 1 Million Lichtern.

 

 

 

Auf der Quittung sehen wir, dass bei uns der Wohlstand ausgebrochen ist ha ha

Um 19.00 Uhr geht es los. Mit dem Shuttle fahren wir im Schritttempo ca. 5 km durch den beleuchteten Park. Die Arbeiten beginnen bereits im August. Das Weihnachtswunderland beginnt am 11. November und dauert bis 1. Januar.  Tausende von Familien schaffen dauerhafte Erinnerungen an das Feiertagsfest der Lichter, wo Millionen von mehrfarbigen Lichtern den Himmel beleuchten. Vorbei an über 700 magischen Licht-Displays in allen Formen und Größen.  Es ist unglaublich, viele der Figuren bewegen sich und aus dem See springen beleuchtete Delphine und der Weihnachsmann paddelt mit dem Kanu über den See. Wir sind sprachlos. Nach 40 Minuten erreichen wir wieder den Campground und von hier ist es nur ein Steinwurf ins Wonderland, welches man dann zu Fuss erkunden kann. Man schlendert durch den beleuchteten Wald, an verschiedenen Stellen gibt es Feuerstellen und die Leute braten ihre Marshmallows. Auch ein Kinderkarussell ist aufgestellt. Ebenfalls kann eine Sandskulptur aus 50 Tonnen Sand bewundert werden.

29. November

Mit dem Shuttle geht es morgens um 9.00 Uhr in die Stadt. In der Tourist Info holen wir uns eine Broschüre (sogar in Deutsch erhältlich) für einen Rundgang durch die Stadt. Es gäbe auch einen kostlosen Trolley aber wir laufen natürlich. Als erstes besuchen wir die Markthalle und danach laufen wir konsequent alle Sehens-würdigkeiten ab. Es würde den Rahmen sprengen, hier alle über 60 Stück zu erwähnen. Beim Gerichtsgebäude sehen wir eine enorme Polizeipräsenz und viele Übertragungswagen diverser Fernsehstationen. Wir fragen einen Polizisten und er erklärt uns, dass vor einem Jahr hier ein Mann ein paar Leute erschossen hat und heute Prozessbeginn sei. Nach dem Mittag besuchen wir noch das Aquarium wo wir auch Seesterne und Rochen berühren können. Wir latschen über 15'000 Schritte und sind froh, um 16.00 Uhr mit dem Shuttle zurück zum Camp zu fahren. Nur noch Schuhe ausziehen und Beine hochlagern. War aber trotzdem eine tolle Stadtbe-sichtigung.